Motorboot

Motorrettungsboot

Das Motorboot ist bei der Rettung von Personen, bei der Suche nach Vermissten sowie bei Sachbergungen nicht wegzudenken. Aber auch die Absicherung von Veranstaltungen wie z. B. das Ulmer Nabada wären ohne Motorboote und erfahrene Mannschaften an Bord nicht möglich. Der Motorboot-Führer ist nicht nur für die Bewegung des Bootes sondern auch für die Sicherheit von Personal und Patienten sowie den den technischen Zustand verantwortlich.

Rettungsboot WW ILL 99/1

Als Hauptboot dient uns ein Barro Rettungsboot RTB 450 mit 50PS Honda Motor (Funkrufname WW ILL 99/1, Taufname Giacomo Frutti). Transportiert wird es auf einem Harbeck Spezialanhänger, der uns, dank ausziehbarem Schlitten, ein problemloses slippen an nahezu jeder Uferbeschaffenheit ermöglicht. Dieses Boot dient uns in erster Linie zum Transport von Patienten und Einsatzkräften und eignet sich hervorragend zur Schleppstangensuche (dabei werden drei Taucher an einer Stange über den Grund des Gewässers gezogen).

Dachboot

Auf dem Dach unseres SEG-Fahrzeuges wird ein Barro Typ NACHEN 330-RB (kein Funkrufname, Taufname Ewald) mitgeführt. Dank unserer Dachkonstruktion kann das Boot problemlos von einer Einsatzkraft vom Dach geholt und einsatzklar gemacht werden. Das sogenannte „Dachboot“ eignet sich hervorragend zur Vermisstensuche in Bächen, z.B. unserem Mühlbach, als Plattform für Taucheinsätze und im entfernteren auch zur Eisrettung.