Aktuelle Nachrichten

Besetzung Notfall SEG KWW-NU

Am heutigen Sonntag besetzten wir erstmalig mit unserem Einsatzfahrzeug (WW Ill 91/1) und Boot (WW Ill 99/1 ) die sogenannte „Notfall SEG (Schnelleinsatzgruppe)“ in Senden.

Aufgrund der aktuellen Situation rund um das SARS-CoV-2 Virus findet der Wachdienst an unseren Badeseen im Landkreis gar nicht oder sehr eingeschränkt statt. Normalerweise stehen die Einsatzfahrzeuge während der Wachdienste an den Seen und können im Einsatzfall von der Wachmannschaft besetzt werden und direkt ausrücken.

Um trotzdem an Wochenenden und Feiertagen schnell und umfassend Helfen zu können, wurde von unserer Kreiswasserwacht das Konzept „Notfall SEG“ ins Leben gerufen. Als zentraler Standort wurde hierfür das Rotkreuz Haus in Senden ausgewählt und so verbrachten heute fünf Mitglieder unserer Ortsgruppe den Sonntag in Senden.

WW Ill 91/1 und 99/1 vor dem Rotkreuz Haus Senden in Bereitschaft

SEG-Einsatz

Alarmierung: 21.05.2020, 18:03 Uhr

Alarmstichwort: RD Wassernot 3 – Person in Wassernot

Ein unerwartetes Ende nahm ein Familienausflug einer fünfköpfigen Familie an Vatertag und so wurde unsere SEG mit den SEGen Senden und Neu-Ulm, der UG-ELWRD Weißenhorn, der Feuerwehr Vöhrigen, zwei Rettungswägen und Notarzt an die Illerstaustufe in Vöhringen alarmiert. 

Die Familie kam der Illerstaustufe gefährlich nahe und beim Versuch der Mutter zur Hilfe zu kommen wurde der Vater aufgrund der Strömung durch die Staustufe gespült.

Kurz vor unserem Eintreffen an der Einsatzstelle konnte die SEG Senden Entwarnung geben. Die drei Kinder und die Mutter blieben unverletzt und waren sicher an Land. Der Vater erlitt Schürfwunen, verletzte sich am Bein und wurde von der Wasserwacht Senden bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut.

An dieser Stelle der Appell, achten Sie auf die Hinweisschilder entlang der Iller. So idyllisch der Fluss zum Wassersport einlädt, hat er auch lebensgefährliche Abschnitte.

SEG-Einsatz

Alarmierung: : 15.05.2020, 19:00 Uhr

Alarmstichwort: RD Wassernot 3 – eine Person in Wassernot

Am Freitagabend ging es für unsere Schnelleinsatzgruppe Wasserrettung gemeinsam mit den SEGen Krumbach, Senden und der UG-ELWRD Weißenhorn, den Feuerwehren Illertissen und Unterroth sowie zwei Rettungswägen, Notarzt und mehreren Polizeistreifen nach Unterroth an den Badesee.

Ein Spaziergänger hatte eine scheinbar leblose Person im Wasser treiben sehen und stieg geistesgegenwärtig in den See um die Person an Land zu bringen. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich die Person alleine am See aufgehalten hatte suchten zwei unserer Wasserretter auf dem Boot der Feuerwehr Illertissen den Uferbereich des Sees ab.

Kurze Zeit später kam die Entwarnung der Polizei und die rund 100 angerückten Einsatzkräfte konnten die Heimfahrt antreten.

Wir bedanken uns bei allen Kräften, besonders bei der Feuerwehr Illertissen für die perfekte Zusammenarbeit.

SEG-Einsatz

Alarmierung: 26.03.2020, 12:12 Uhr

Alarmstichwort: RD Wassernot 4 – 2 bis 3 Personen in Wassernot

Obwohl die aktuellen Beschränkungen um das SARS-COV2 Virus auch unser Vereinsleben komplett still stehen lassen, ist die Schnelleinsatzgruppe Wasserrettung dauerhaft einsatzklar und so ging es heute zu einem Einsatz Richtung Neu-Ulm.

Gemeinsam mit den Wasserwachten Neu-Ulm, Senden und Weißenhorn, dem Rettungshubschrauber Christoph 22, der Feuerwehr Neu-Ulm und einigen Einheiten von Polizei und Rettungsdienst wurden wir an den Illerkanal nach Neu-Ulm alarmiert. Dort fiel bei einem Spaziergang ein Kind ins Wasser. Die Mutter sprang sofort hinterher. Beide konnten allerdings aufgrund der Uferbegebenheiten nicht sofort den Kanal verlassen. Das zweite Kind geriet dabei aus den Augen der Mutter, wurde aber glücklicherweise von der Polizei aufgefunden.

Aufgrund unseres längeren Anfahrtsweges konnten wir die Alarmfahrt vor Eintreffen an der Einsatzstelle abbrechen.

Symbolbild WW ILL 91/1 + WW ILL 99/1

Jahreshauptversammlung

Am 18.01.2020 trafen sich die Mitglieder zur jährlichen Jahreshauptversammlung / Jahresbeginnfeier im Lehrsaal des BRK Gebäudes in Illertissen um das alte Jahr Revue passieren zu lassen und das neue zu beginnen.

Man blickte auf ein arbeitsreiches aber vor allem erfolgreiches Jahr zurück. In den Ausführungen des Technischen Leiters waren vor allem Einsätze, Übungen und das neue SEG Fahrzeug Thema. Auch die Jugendleiter blickten auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Bei den Vertretern der Städte Illertissen, Dietenheim, Altenstadt und Kellmünz, kam deutlich raus, dass die wachsende Haftbarkeit von Gemeinden bei Badeunfällen ein wichtiges Thema darstellt. Ihr dank galt allen Aktiven die sich um die Sicherheit an, auf und im Wasser bemühen. Unserem Vorstand wurde dann noch die Ehre zuteil, die diesjährigen Ehrungen zu verkünden.

Bei lockerer Atmosphäre lies man dann den Abend ausklingen.

Verpflegung Fasching

Auch ein fester Bestandteil unseres Vereinskalenders stellt die Verpflegung der Närrinnen und Narren im Zelt nach dem Illertisser Faschingsumzug dar.

Zur Stärkung angeboten wurden leckere Pommes, Chicken Nuggets, vegetarische Kartoffeltaschen, Schnitzelsemmel, Rote im Semmel und Leberkässemmel.

Auch hier gilt ein ganz großes Dankeschön allen Helfern, die uns tatkräftig unterstützt haben.

Weihnachtsmarkt

Seit vielen Jahren beteiligt sich die Wasserwacht Illertissen mit einem Stand am Illertisser Weihnachtsmarkt und so tauschen jedes Jahr für zwei Wochenenden viele Mitglieder die Badehose gegen eine Kochschürze um den Besuchern leckere Calamari, Pommes, Fisch&Chips, Wildbratwurst, Bratwurst, Glühwein und Punsch anbieten zu können.

Vielen Dank an alle die unseren Verein hierbei tatkräftigt unterstützt haben.

Weihnachtsbäckerei

Alle Jahre wieder… auch dieses Jahr stand bei unserer Jugend das fast schon traditionelle Backen in der Vorweihnachtszeit mit den Bewohnern des Seniorenzentrums Dietenheim auf dem Plan. Tags zuvor wurde der Teig von den Betreuern vorbereitet und dann hieß es an zwei Freitagen „kneten – ausrollen – ausstechen“ für unsere Jugendlichen mit Unterstützung der Bewohner des Seniorenzentrums.

Der Erlös der verkauften Plätzchen auf dem Illertisser Weihnachtsmarkt kommt unserer Jugend zugute.

Vielen Dank an das Seniorenzentrum Dietenheim für die Möglichkeit und Gastfreundschaft!

SEG-Einsatz

Alarmierung: 17.11.2019, 16:24 Uhr

Alarmstichwort: RD Überörtlich – 2 Personen, 2 Hunde im Wasser

Am Sonntag Nachmittag wurde unsere Schnelleinsatzgruppe auf Anforderung der Leitstelle Biberach zusammen mit den Feuerwehren Dettingen und Erolzheim, dem Einsatzleiter Wasserrettungsdienst Lkr. Neu-Ulm, der UG-EL WRD Weißenhorn und Kräften von Rettungsdienst und Polizei nach Dettingen an den Stausee des Iller-Kanals alarmiert.

Vor Ort waren zwei Spaziergänger mit ihren Hunden beim Versuch einem ihrer Hunde zu helfen in das eiskalte Wasser des Iller-Kanals gestiegen. Aufgrund des steilen, betonierten Ufers des Kanals gelang es den beiden nicht mehr sich selbstständig aus dem Wasser zu retten. Beim Eintreffen unseres ersten Fahrzeuges wurden beide gerade von Kollegen der Feuerwehr Dettingen in Überlebensanzügen über eine Steckleiter an Land gebracht, sodass für unsere Taucher und Fließwasserretter kein Eingreifen mehr nötig war.

Wasserwacht Illertissen 91/1 an der Einsatzstelle unterhalb des Kanaldamms